1. Tiroler
Kinder-klimakonferenz

"Energiebündel - Jetzt reden wir"

Auch Kleine können Großes bewirken. Bis zum Jahr 2050 will Tirol durch die Halbierung des Energieverbrauchs sowie eine Steigerung des Anteils an erneuerbaren Energieträgern seinen Energiebedarf selbst decken. Ein ambitioniertes Ziel, das nur mit der Unterstützung aller erreichbar ist. Ein wichtiger Aspekt ist dabei vor allem die Bewusstseinsbildung der kommenden Generationen – der „VerbraucherInnen von morgen“ – im Umgang mit vorhandenen Ressourcen. Das Programm der Tiroler Landesregierung TIROL 2050 energieautonom hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, die junge Generation verstärkt in das Thema der Tiroler Energieunabhängigkeit einzubinden.

die forderungen der kinder

Am Vormittag...

...lernten die Kinder in verschiedenen Workshops den Zusammenhang zwischen Energie, Klimaschutz und den Ressourcen kennen:

Die Schülerinnen der 4 EHW der Ferrarischule Innsbruck haben die 1. Tiroler Kinder-Klimakonferenz medial begleitet und hier drei der Workshops in Kurzgeschichten zusammengefasst:

Am nachmittag...

...ging's dann richtig los mit der Klimakonferenz. Die Kinder präsentierten den anwesenden LandesrätInnen ihre Forderungen und machten ihre Wünsche ganz deutlich sichtbar:

Das video zum konferenztag:

das sagen die kinder...

das sagt die politik...

DIE KONFERENZ WURDE IN BILD, TON UND SCHRIFT GROSSARTIG BEGLEITET VON DER 4 EHW DER FERRARISCHULE INNSBRUCK:

Berchtold Anna, Gruber Valentina, Larch Romana, Schnitzler Nadine, Feischl Celina, Haßlwanter Eva Maria, Müller Hannah, Seyer Sarah, Fink Lorena, Hueber Carina, Ronacher Selina, Spörr Valentina, Gärtner Sara, Kaiserer Madeleine, Sauerwein Julia, Streiter Nina, Göbl Lisa, Krug Luzia, Schafferer Fiona, Underrain Sara

Unsere partner:

Vielen dank auch an:

Alpenverein, Bio Austria, Darbo, Ekiz Zirl, Elternverein Zirl, FabLab Innsbruck, Ferrarischule Innsbruck, Freiwillige Feuerwehr Zirl, Gemeindepolizei Wattens, Gemeinschaftsgarten Zirl, Geographie Uni, Grüne Zirl, hollu, HTL Imst, IKB, Imkerverein Zirl, Klimabündnis Tirol, Koordinationsstelle für Fledermausschutz und –forschung in Österreich, MPREIS, Peter Danzl, Recheis, Tirol Milch, Tischlerei Lüth,Umweltverein, Verein für Tier- und Naturschutz in Österreich

Weitere Partner:

Naturfreunde, Blitzkneisser, feld-Verein zur Nutzung von Ungenutztem, Grüne Schule, KlimaClown, RatzFatz, Raum 24

Fotorechte: (c)Energie Tirol/Blitzkneisser, (c)Ferrarischule/Müller, Krug, Larch, Streiter