Land Tirol unterstützt den Ankauf von klimafreundlichen Transportfahrrädern

Breite Förderschiene für Tirols Unternehmen, Gemeinden, Schulen, Vereine und Privatpersonen


Ob für Lieferungen, Einkäufe oder kurze Transportwege – Transportfahrräder sind eine klimafreundliche Alternative zum Auto. Aus diesem Grund fördert das Land Tirol den Kauf von Transportfahrrädern – auch Lastenfahrräder genannt – für Gewerbetreibende, Gemeinden, Schulen, Vereine und Privatpersonen.
„Besonders in der Stadt sind Transportfahrräder eine gute Möglichkeit, Lasten emissionsfrei zu transportieren und somit die Feinstaubbelastung zu reduzieren. Durch die Unterstützung schafft das Land Tirol einen wichtigen Anreiz zur Förderung umweltverträglicher Mobilität“, sind sich Mobilitätsreferentin LHStvin Ingrid Felipe und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf einig und betonen: „Wirtschaft und Klimaschutz sind keine Gegensätze, sondern gehören zusammen.“

Förderung für Unternehmen
„Die Wirtschaftsförderung des Landes unterstützt daher die Nutzung erneuerbarer Energien, effiziente Energienutzung und klimaneutrale Mobilitätsmaßnahmen. Mit der zusätzlichen Fördererweiterung setzen wir ein deutliches Signal in Richtung nachhaltiger Wirtschaft“, ist LRin Zoller-Frischauf überzeugt.
Einreichen können kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Gefördert werden bis zu 30 Prozent der Gesamtsumme. Die Abwicklung erfolgt über die Umweltförderung des Bundes. „Eine starke und nachhaltige Wirtschaft ist der Garant dafür, dass unsere Gesellschaft auf die Umwelt Acht gibt“, so die Wirtschaftslandesrätin.

Förderung für Gemeinden, Schulen und Vereine
Um die Belastung durch Lärm und Abgase zu reduzieren, unterstützt das Land auch Gemeinden, Schulen und Vereine im Rahmen des Tiroler Mobilitätsprogramms beim Ankauf von Lastenfahrrädern mit oder ohne E-Antrieb.
Gemeinden mit Mobilitätscheck sowie Schulen werden mit 50 Prozent der Anschaffungskosten bis 2.000 Euro unterstützt. Gemeinden ohne Mobilitätscheck und Vereine werden mit 25 Prozent der Anschaffungskosten bis 1.000 Euro gefördert. Das Förderansuchen kann beim Land Tirol, Sachgebiet Verkehrsplanung eingereicht werden. Die Förderaktion ist bis 31. Dezember 2021 gültig.

Förderung für Privatpersonen
Auch wer sich privat ein Transportfahrrad oder E-Transportfahrrad zulegen möchte, erhält Unterstützung. Die Anschaffung von Transportfahrrädern mit oder ohne E-Antrieb wird mit einer Gesamtfördersumme von bis zu 1.100 Euro unterstützt, davon übernimmt das Land 250 Euro. Die Antragstellung ist bis 31. Dezember 2021 möglich.
„Mit diesen Fördermaßnahmen reduzieren wir den motorisierten Verkehr und ermöglichen einen klimafreundlichen Transport, insbesondere für kurze Lieferwege. Die qualitative Stärkung der Fahrradmobilität trägt maßgeblich zu einem lebenswerten und klimafreundlichen Land bei“, betont LHStvin Felipe.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.