VVT gratuliert der 30.000 Tirolticket-Kundin

Die Zillertalerin Lisa Schneeberger kaufte das 30.000 Tirolticket des Verkehrsverbund Tirol (VVT). Der Run auf die günstigen Jahres-Tickets hält weiter an: Mit SeniorInnen, SchülerInnen und Studierenden sind 142.000 TirolerInnen damit mobil.


Mit einem kleinen Präsent bedankten sich LHSTv.in Ingrid Felipe sowie VVT Geschäftsführer Alexander Jug am 25. Jänner im KundInnencenter des VVT bei Frau Lisa Schneeberger: Die 23jährige Zillertalerin kaufte das 30.000 Tirolticket im IVB-KundInnencenter Stainerstraße in Innsbruck. Für ihre Wege zur Uni und zum nachfolgenden Praktikum nutzt Frau Schneeberger Öffis: Von der Ramsau bei Mayrhofen erreicht sie mit der Zillertalbahn und der ÖBB Innsbruck. Für Freizeit und Reisen zu Freunden nimmt sie ebenfalls gerne Bus und Bahn. LHSTv.in Ingrid Felipe: „Mein Dank gilt allen TirolerInnen, die mit ihrem Ja zu Öffis ein breites Umdenken in der Mobilität eingeleitet haben.“ Seit der Einführung von Tirolticket und Regioticket am 1. Juni 2017 gingen 30.000 dieser Jahreskarten über den Ladentisch – weit mehr als in Prognosen errechnet: bis zum 1. Juni 2018 Jahr hatte sich der VVT 26.400 Karten als Ziel gesteckt; bereits nach fünf Monaten war es übertroffen. VVT Geschäftsführer Alexander Jug betont: „Mehr Jahres-Tickets und volle Züge sowie Busse zeugen davon, dass mit der Tarifreform der richtige Weg eingeschlagen wurde. Mit neuen Erweiterungen wie dem Anruf-Sammeltaxi möchten wir dem Trend am Land weiteren Schwung geben.“ Apropos Schwung: Einen kleinen Wunsch deponiert Frau Schneeberger - eine Nachtverbindung ins Zillertal an Wochenenden.

 142.000 TirolerInnen nutzen Öffi-Jahres-Tickets. 21 % davon sind Tiroltickets (490 Euro) oder Regiotickets (350 Euro), 25 % Schulplus- bzw. Lehrplus-Tickets (96 Euro), 20 % Jahres-Tickets Seniorin (ab 63 Jahren 250 Euro / ab 75 Jahren 125 Euro).

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.