Gemeinsam ein grosses Ziel erreichen

Ausbildung von EnergiesparberaterInnen

Wörgl

Drittstaatsangehörige zählen in Österreich zu jenen Personengruppen, die in erhöhtem Maß von Armut gefährdet sind. In einkommensschwachen Haushalten setzen sich die monatlichen Fixkosten tendenziell zu einem großen Teil aus den Wohn- und Betriebskosten zusammen. Die zuletzt gestiegenen Kosten für Wohn- und Betriebskosten bedeuten daher eine überproportionale Belastung und Einschränkung der Lebensqualität und Möglichkeiten dieser Familien.
Die Entwicklung eines Lehrgangs wo geeignete „Brückenpersonen“ zu ehrenamtlichen Energiesparhelferlnnen ausbildet werden, stand im Vordergrund des Projekts . Die Lehrgangsabsolventinnen werden armutsgefährdete Haushalte durch kultursensible Beratungen befähigen, bei gleichbleibendem oder gar erhöhtem Komfort weniger Energie zu verbrauchen und so der Kostenfalle ENERGIEARMUT zu entkommen.
Initiatoren
organisationen
komm!unity – Verein zur Förderung der Jugend-, Integrations- und Gemeinwesenarbeit
projektbeteiligte
Stadtgemeinde Wörgl, Stadtgemeinde Kufstein, Stadtwerke Wörgl, Sadtwerke Kufstein, Land Tirol, Caritas, Energie Tirol, weitere Gemeinden und Unternehmen
Fakten
Ausbildung von 19 EnergiesparhelferInnen (im ersten Lehrgang)
Beratung von Haushalten
Sponsoringmodell für Energieeffizienzmaßnahmen
Information und Bewusstseinsbildung
Strukturen für nachhaltige Wirkung
PROJEKT TEILEN
PROJEKT-URL KOPIEREN