Gemeinsam ein grosses Ziel erreichen

Energetischer Zu- und Umbau der Hauptschule

St. Anton am Arlberg

Ziel des Zu- und Umbaus der Neuen Mittelschule (damals Hauptschule) war die Umsetzung der geplanten
Baumaßnahmen zu einem fixen Angebotspreis sowie die Reduktion des Wärmeenergieverbrauchs.
Aufgrund der Komplexität konnte die bestehende Ölheizung nicht getauscht werden. Durch die
umfangreichen Sanierungsmaßnahmen konnte jedoch eine Reduktion des Energieverbrauchs von
605.000 kWh (2008) auf 165.000 kWh (2012) erreicht werden. Dies entspricht einer Einsparungen von
über 70%. Umgerechnet liegt die Menge an eingespartem Heizöl bei 44.000 Litern. Dieses Ergebnis
wurde vor allem auch durch bewusstseinsbildende Maßnahmen der Benutzer des Gebäudes unterstützt,
indem Lehrer und Schüler etwa durch richtiges Lüften zu Einsparungen beigetragen haben.
Totalunternehmer war die Firma "wrs Energie- und Baumanagement", die neben einer
Energieverbrauchsgarantie auch die energetische Nachbetreuung übernimmt.
Initiatoren
organisationen
St. Anton a.A.
planung
wrs Energie und Baumanagement
Dokumente
PROJEKT TEILEN
PROJEKT-URL KOPIEREN