Gemeinsam ein grosses Ziel erreichen

Zu- und Umbau Sanierung NMS

Hippach

Die Sanierung der Neuen Mittelschule des Gemeindeverbandes Hippach-Schwendau-Ramsau wurde
durchgeführt, um eine qualitative Aufwertung des Gebäudes zu erhalten.
Dabei konnte durch den Austausch der Fenster sowie die Dämmung der Außenfassade der
Heizwärmebedarf stark gesenkt werden. Dadurch ist es möglich das vorliegende Energiepotential des
Grundwassers für die Wärmebereitstellung zu nutzen. Somit wurde im Zuge der Sanierung der
bestehende Pelletskessel durch eine entsprechende Grundwasserwärmepumpe abgelöst. Außerdem
sorgt eine fassadenintegrierte Photovoltaikanlage für eine unabhängige Stromversorgung der Schule.
Um eine entsprechende Luftqualität in den Klassenräumen zu gewährleisten, wurde eine kontrollierte
Wohnraumlüftung berücksichtigt. Durch diese umgesetzten Maßnahmen kann sich die Neue
Mittelschule zu 100% selbst mit Energie versorgen und gilt somit als CO2-neutraler Musterbau.
Initiatoren
organisationen
Hippach-Schwendau-Ramsau
Fakten
Projektlaufzeit: Mai 2013 bis September 2014
Projektkosten: 3 Mio. €
PV-Anlage 18 kWpeak, 125 m²
Heizwärmebedarf NEU: 30,6 kWh/m² pro Jahr
Heizwärmebedarf ALT: 112,0 kWh/m² pro Jahr
Heizenergieverbrauch NEU: 90.000 kWh pro Jahr
Heizenergieverbrauch ALT: 336.000 kWh pro Jahr
Dokumente
PROJEKT TEILEN
PROJEKT-URL KOPIEREN