Gemeinsam ein grosses Ziel erreichen

Energetische Nutzung von Industrieabwärme

St. Johann in Tirol

Die Ortswärme St. Johann in Tirol hat in der Region St. Johann ein gemeindeübergreifendes Fernwärmenetz mit einer Ausdehnung von 42 Kilometer errichtet. 50% der eingesetzten Energie stammt aus industrieller Abwärme der lokalen Spanplattenindustrie. Das Familienunternehmen Fritz Egger hat für die Nutzbarmachung ihrer Abwärme ein innovatives werksinternes Umweltprojekt umgesetzt.

Dieses Umweltprojekt sichert über getätigte Investitionen in den Industriestandort für die Region wertvolle Ganzjahresarbeitsplätze. Durch die verbesserte Technologie im Egger Werk wurde die werksinterne Energieeffizienz, der Rohstoffeinsatz in der Produktion optimiert und die Luftreinhaltung verbessert.

Das Fernwärmeprojekt bringt eine jährliche Einsparung von 14.000 Tonnen Co2.
Initiatoren
projektbeteiligte
Fritz Egger GmbH & Co. OG, Marktgemeinde St. Johann in Tirol, Gemeinde Oberndorf in Tirol
Fakten
50% Abwärme aus der Industrie
14.000 Tonnen jährliche CO2 Reduktion
42 Kilometer Ausdehnung des Fernwärmenetzes
950 Kunden
PROJEKT TEILEN
PROJEKT-URL KOPIEREN