Gemeinsam ein grosses Ziel erreichen

Shared Space

Kufstein

Grundidee dieses aus den Niederlanden stammenden Verkehrskonzeptes ist die Umgestaltung von Verkehrsadern in einen Ort der menschlichen Begegnung, der Kommunikation und des sozialen Umgangs. Öffentlicher Straßenraum soll dadurch lebenswerter, sicherer und auch im Verkehrsfluss verbessert werden. Konkret bedeutet Shared-Space, dass sich der motorisierte Verkehr in das menschliche Miteinander von FußgängerInnen, RadfahrerInnen und spielenden Kindern einfügen soll. Jeder achtet auf jeden.

Wurde im Jahr 2011 noch eine Studie über das Potential von Shared-Space in Kufstein erstellt, so kam es 2012 bereits zur Neugestaltung von zwei Plätzen im Zentrum der zweitgrößten Stadt Tirols. Einerseits wurde am Unteren Stadtplatz eine Fußgängerzone eingerichtet, anderseits kam es am Fischergries zur Umsetzung des Shared-Space-Konzepts. Die nun umgesetzte Neugestaltung des Marktplatzes am Fischergries nach dem Shared-Space Konzept lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: Ambiente statt Hinterhof, Aktivität statt Auto-Dominanz. Im
Initiatoren
planung
Arch. DI Mag. Thomas Pilz
Arch. DI Christoph Schwarz
projektbeteiligte
FGM – Forschungsgesellschaft Mobilität
gemeinden
Kufstein
PROJEKT TEILEN
PROJEKT-URL KOPIEREN