Gemeinsam ein grosses Ziel erreichen

Photovoltaikanlage Poly Landeck

Landeck

Die Polytechnische Schule Landeck ist eines der modernsten Schulgebäude Österreichs. Das Gebäude selbst ist in Passivbauweise ausgeführt (Erstes ISO-zertifiziertes Passivhaus-Schulgebäude in Österreich) und hat bereits mehrere Preise errungen. Jetzt versorgt sich die Schule auch noch zu einem großen Teil selbst mit Strom. Auf dem Monitor beim Eingang der Schule sehen Lehrer und Schüler täglich die Strommenge, die auf dem Dach produziert wird.
Jede Kilowattstunde an elektrischer Energie, die zu viel produziert und ins Netz eingespeist wird, ist aus Sicht der Betreiber verlorenes Geld. In diesem Sinne wurde der Stromverbrauch der Schule soweit optimiert, dass der regenerative Strom aus der Photovoltaikanlage weitgehend für den Eigenverbrauch genutzt wird.
Initiatoren
organisationen
Polytechnische Schule Landeck
projektbeteiligte
RegioL Regionalentwicklung Landeck
Elisabeth Steinlecher (Klima- und Energiemodellregionsmanagerin)
Fakten
Die 20 kWp Photovoltaik Anlage mit einer Kollektorfläche von 154 m² zählt zu einer der größten Anlagen in Landeck. Bestens ausgerichtet auf den Stand der Sonne, sowie ausgestattet mit modernster Steuer- und Regeltechnik, produziert die Anlage rund 22000 Kilowattstunden pro Jahr.
PROJEKT TEILEN
PROJEKT-URL KOPIEREN