Gemeinsam ein grosses Ziel erreichen

Pedibus Fließ

Fließ

Sinn und Zweck des Pedibus ist zum einen, dass die Eltern die Schüler nicht mehr individuell – beispielsweise mit dem Auto – von und zur Schule bringen und zum anderen, dass die Schüler sich im Alltag mehr bewegen. Pünktlich zu Schulbeginn starten heuer 15 Pedibusse in ganz Tirol – im Bezirk Landeck sind die Gemeinden Fließ, Prutz, Serfaus, Grins und Kaunerberg wieder mit dabei! Der bei Kindern und Eltern gleichsam beliebte „Bus auf Füßen“ zeigt den Schulweg aus neuer Perspektive und bringt die Kinder in Kleingruppen sicher zur Schule und zum Kindergarten. Ausgerüstet mit Warnweste und Signalkelle begleiten die zu SchulwegpolizistInnen ausgebildeten Eltern die Kindergruppe und entlasten somit das Klima und einen Großteil des Schulwegverkehrs.
Für LH-Stv.in Ingrid Felipe ist der Pedibus „eine Möglichkeit für die Kinder, den Schulweg gemeinsam mit FreundInnen und später auch alleine zu bewältigen. Die Eltern können durchatmen, die SchülerInnen machen Schritte in Richtung Selbstständigkeit und die ganze Gemeinde profitiert von weniger Verkehr auf den Straßen.“
PROJEKT TEILEN
PROJEKT-URL KOPIEREN