Gemeinsam ein grosses Ziel erreichen

Photovoltaikanlage Gemeindehaus

Galtür

Die Gemeinde Galtür wird künftig auch zu einem Stromproduzenten. "Als Klimabündnisgemeinde müssen wir uns natürlich in diesem Bereich engagieren", erläutert Bgm. LT-Vizepräsident Anton Mattle.
2013 beschloss der Gemeinderat einstimmig eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Gemeindehauses zu installieren, im heurigen Sommer ging die Anlage in Betrieb. Daneben soll der Großteil der erzeugten Energie selbst im Gebäude verbraucht werden. "Wir können viel verwerten, da wir zum Beispiel eine zentrale Raumlüftungsanlage haben und auch viele Info-Monitore ganztägig laufen", betont Mattle.
Initiatoren
gemeinden
Gemeinde Galtür
Fakten
„Die Anlage hat uns ca. 16.000,-- Euro gekostet und wir haben eine 30%ige Förderung im Rahmen der Klima- und Energiemodellregion bekommen.“ Der Einspeistarif liegt derzeit bei 0,15 Euro/kWh. "Mit einem Jahresertrag von ca. 1.000 Euro würde sich die Anlage in elf Jahren amortisieren", so Mattle.
PROJEKT TEILEN
PROJEKT-URL KOPIEREN