Werde Changemaker*in für Tirol 2050

Gemeinsam den Wandel in Tirol gestalten

Energieagentur Tirol, Klimabündnis Tirol und Trainconsulting laden zum Lehrgang für Changemaker*innen ein. Der Lehrgang wird im Rahmen des KEM Leitprojekts Changemaker*innen für TIROL 2050 durchgeführt. Bereits 2023 wurde der Pilotlehrgang der Plattform Klima, Energie und Kreislaufwirtschaft erfolgreich durchgeführt. Dabei beschäftigen sich die Teilnehmenden mit Chancen und Möglichkeiten für Veränderung in der eigenen Organisation und darüber hinaus, lernen Tools für gelingende Kommunikation und Veranstaltungsdesign kennen und ordnen ein, wann wieso welche Methode sinnvoll ist. Die Teilnehmenden lernen insbesondere, gesamte Veränderungsvorhaben zu gestalten und systemisches Veränderungsmanagement zu nutzen, statt sich ausschließlich auf einzelne Methoden oder Verfahren zu fokussieren.

Zielgruppe

Sie arbeiten in einer Organisation, die sich mit den Themen Klimaschutz, Energiewende und Nachhaltigkeit auseinandersetzt und suchen nach Tools und Techniken, ihr Gegenüber besser zu motivieren, zielgerichteter zu informieren und stärker kommunizieren zu können?

Sie möchten das System Ihrer Organisation und im ganzen Land besser verstehen, um den Wandel hin zu einer lebenswerten Zukunft noch wirksamer zu unterstützen?

Sie haben bereits Vorwissen und Erfahrungen darin gesammelt, Veränderungsprozesse anzustoßen und zu begleiten und möchten Ihr Wissen vertiefen, über den Tellerrand schauen und von Expert*innen und anderen inspirierenden Teilnehmer*innen lernen?

Unser Lehrgang richtet sich an folgende Personen:

  • Führungskräfte und Mitarbeitende von landesnahen Organisationen, die im Bereich Klimaschutz, Energiewende, Nachhaltigkeit tätig sind
  • Nachhaltigkeitsmanager*innen aus den Regionen: Regionalmanager*innen, KEM Manager*innen und KLAR Manager*innen, Nachhaltigkeitsbeauftragte von Tourismusverbänden
  • Führungskräfte und Mitarbeitende aus Verwaltung und Politik
  • Nachhaltigkeitsmanager*innen von Tiroler Unternehmen
  • Engagierte Changemanager*innen, die in ihrem (beruflichen) Alltag Anwendungsmöglichkeiten sehen,
  • alle, die nicht (nur) in der Fachexpertise ihre eigene Hauptrolle sehen, sondern als Koordinator*innen, Manager*innen und Führungspersonen tätig sind
  • und die soziale Prozesse & Teams moderieren oder einen ganzen Veränderungsprozess steuern und begleiten

Ziele der Weiterbildung

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ – Albert Einstein

Gemäß diesem Zitat leitet der Lehrgang Interessierte an, auf Basis systemischer Ansätze vorhandene Strukturen besser zu verstehen und sich der eigenen Rolle darin bewusst zu werden. Den Teilnehmenden werden Tools und Modelle zur Verfügung gestellt, die dabei unterstützen, tiefgreifende Transformationsprozesse in Gang zu bringen und am Leben zu halten. Das Wissen um eine gelungene Kommunikation rundet die Fähigkeiten ab. So gestärkt können die Changemaker*innen noch mehr Wirkung in Richtung Energiewende, Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft & Nachhaltigkeit erzeugen und ein lebendiges Netzwerk zum Thema Change aufbauen. Damit kann auch der Veränderungsprozess des Ziels TIROL 2050 energieautonom und der Tiroler Nachhaltigkeits- und Klimastrategie wirksam unterstützt werden. 

Mitarbeitende und Führungskräfte von Organisationen, die im Bereich Klimaschutz, Energieautonomie, Nachhaltigkeit etwas bewegen wollen, stehen vor der Herausforderung, in ihrem Umfeld zukunftsfähigen Wandel zu gestalten. Mit dem geplanten Lehrgang wollen wir die Fähigkeiten stärken, die es braucht, um die Ziele von TIROL 2050 und der Tiroler Nachhaltigkeits- und Klimastrategie zu erreichen. Grundlagen und Methoden werden vermittelt und die Vernetzung der Tiroler Akteure gestärkt. Gemeinsam verändern wir Tirol zum Guten.

„Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.“ – Abraham Maslow

Termine und Inhalte

Es werden zwei Lehrgänge angeboten. Sie können sich bei der Anmeldung entscheiden für welchen Lehrgang Sie sich interessieren.  Die Anmeldefrist endet am 20. Juli 2024.

Die Weiterbildung beinhaltet drei Module die jeweils 2,5 Tage dauern .

Lehrgang 1

Block 1
  • Mittwoch 11. September 2024,
    9:00 – 18:00 Uhr
  • Donnerstag 12. September 2024,
    9:00 – 18:00 Uhr
  • Freitag 13. September 2024,
    9:00 – 13:00 Uhr
Block 2
  • Mittwoch 6. November,
    9:00 – 18:00 Uhr
  • Donnerstag 7. November,
    9:00 – 18:00 Uhr
  • Freitag 8. November,
    9:00 – 13:00 Uhr
Block 3
  • Mittwoch 22. Jänner 2025,
    9:00 – 18:00 Uhr
  • Donnerstag 23. Jänner 2025,
    9:00 – 18:00
  • Freitag 24. Jänner 2025,
    9:00-13:00 Uhr
Ort und Anreise

Bildungshaus St. Michael,
Schöfens 12, A-6143Matrei am Brenner

Die Weiterbildung wird nach den Kriterien Green Event Tirol veranstaltet. Die öffentliche Anreise ist sehr gut möglich und wird begrüßt.

Anreise planen: Routenauskunft Land Tirol

Lehrgang 2

Block 1
  • Mittwoch 19. März 2025 ,
    9:00 – 18:00 Uhr
    Donnerstag 20. März 2025,
    9:00 – 18:00 Uhr
    Freitag 21. März 2025, 
    9:00 – 13:00 Uhr
Block 2
  • Mittwoch 4. Juni 2025,
    9:00 – 18:00 Uhr
    Donnerstag 5. Juni 2025,
    9:00 – 18:00 Uhr
    Freitag 6. Juni 2025,
    9:00 – 13:00 Uhr
Block 3
  • Mittwoch 3. September 2025,
    9.00 – 18:00 Uhr
    Donnerstag 4. September 2025,
    9:00 – 18:00 Uhr
    Freitag 5. September 2025,
    9:00-13:00 UHr
Ort und Anreise

Bildungshaus Seehof
Gramartstraße 10, A-6020 Innsbruck

Die Weiterbildung wird nach den Kriterien Green Event Tirol veranstaltet. Die öffentliche Anreise ist sehr gut möglich und wird begrüßt.

Anreise planen: Routenauskunft Land Tirol

Module

Die Inhalte des Lehrgangs sind in drei Module aufgeteilt. Im ersten Modul kommen die Teilnehmenden mit den Grundlagen in Berührung und können ihre Fragen und Ziele einbringen. Bereits im zweiten Modul stellen sich die Teilnehmenden der konkreten Frage "Wie gestalte ich Change?" und bekommen verschiedene Werkzeuge dafür in die Hand. Im abschließenden Modul geht es vor allem darum den erfolgreichen und womöglich bereits etablierten Veränderungswillen beizubehalten.

Modul 1: Eintauchen in den Kontext

  • Welche Fragen und Lernziele bringen die Teilnehmenden mit?
  • Welche wichtigen Grundlagen zum Thema „Veränderung“ gibt es?
  • Komplexität und wie man trotzdem handlungsfähig bleibt
  • Gesellschaftliche Transformation: Welche Rollen übernehmen die jeweiligen Player/Organisationen in dem Bild, was bedeutet Kooperation und Zusammenarbeit in einer Welt voll Konkurrenz?
  • Welche Haltung und Rolle im Veränderungsprozess habe ich? Wie wirke ich Richtung TIROL 2050?
  • Wie gehe ich mit Stakeholdern um?
  • Was geht wann? Starten der eigenen Methodenbox
  • Arbeit an eigenen Fallbeispielen
  • Wir bilden Peergroups

Modul 2: Organisationen analysieren und Veränderung initiieren

  • Wie gestalte ich Change?
  • Was kann Kommunikation, was ist Organisation? Modelle und Beispiele
  • Wie tickt meine Organisation? Welche Muster erkenne ich in meiner Organisation?
  • Wie kläre ich Aufträge und Ziele?
  • Was bedeutet „Intervention“ und wie nutze ich zielgerichtete Kommunikation?
  • Wie gestalte ich Meetings und wie werden tragfähige Entscheidungen getroffen?
  • Weiterarbeiten an Beispielen in Peergroups
  • Weiterarbeiten an der Methodenbox

Modul 3: Veränderung gestalten und festigen

  • Von Klartext, Mut und Zuversicht
  • Wie gehe ich mit Emotionen im Zuge von Veränderungen um?
  • Wie gehe ich mit Grenzen, Unsicherheit, Scheitern, Erfolgen um?
  • keep the fire burning - Wie kann ich Veränderungen im System festigen?
  • Verstehen von Zusammenhängen und kreatives Denken und Tun
  • Fallarbeit
  • Lernsicherung und Transfer
  • eigene Toolbox sichern und festigen

Follow up und Netzwerk

Diese Termine werden gemeinsam festgelegt. Der Aufbau eines Netzwerks sich gegenseitig unterstützender Changemaker*innen ist wesentlicher Bestandteil der Lehrgänge. In Peergroups wird an den konkreten Erfahrungen und Herausforderungen der Teilnehmenden gearbeitet. Darüber hinaus wird ein Netzwerk über die Teilnehmenden aller Lehrgänge aufgebaut, das die Chance bietet die Qualität der eigenen Arbeit zu verbessern. Die Kurse werden untereinander vernetzt, sodass die Verbindungen wachsen und jede und jeder einzelne in der eigenen Tätigkeit von der gemeinsame Arbeit für Energiewende und Klimaschutz profitiert.

Bewerbung für die Weiterbildung zur Changemaker*in

Die Teilnahme an der Weiterbildungen ist auf jeweils ca. 20 Personen beschränkt. Um eine optimale Zusammensetzung der Gruppe zu erhalten, bitten wir Sie, uns Ihr derzeitiges Betätigungsfeld und ihre Motivation für den Lehrgang zu schildern. Bitte bewerben Sie sich über das untenstehende Formular.

Kosten

Die Weiterbildung ist gefördert durch den Klima- und Energiefonds im Rahmen des KEM-Leitprojekts Changemaker*innen für TIROL 2050.  Für Teilnehmende fällt ein Selbstbehalt von 660 Euro an.

Eventuelle Kosten für Anreise und Übernachtung sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Eine Unterkunft in den Bildungshäusern ist möglich. Sollte eine Unterkunft benötigt werden, können wir gerne eine Empfehlung aussprechen.

Über die Lehrenden: Learn, Do, Teach

Lothar Wenzl, Geschäftsführer von Trainconsulting, ist Change-Management Experte und systemischer Unternehmensberater für tiefgreifende Transformationsprozesse, die schöne und erfolgreiche Organisationen gestalten helfen. Er begleitet und berät seit 2014 das Land Tirol und Energie Tirol im Rahmen des Veränderungsprozess TIROL 2050 energieautonom.

Anita Lung bringt als Soziologin und systemische Beraterin den Blick auf das gesellschaftliche Umfeld mit. Sie ist überzeugt, dass eine zukunftsfähige Entwicklung durch enge Kooperationen möglich wird. Als leidenschaftliche Anwenderin der Systemtheorie in Beratung und Führung, mit speziellem Fokus auf Organisationskultur bleibt sie hartnäckig, auch wenn es unbequem ist.

Johannes Köpl ist Gestalter von Transformationsprozessen, bei denen es unter die Oberfläche geht, Wegbereiter und Mutmacher auf Reisen ins Neuland. Als Berater betrachtet er Organisationen mit der Haltung eines Ethnologen, indem er das Unsichtbare in den Blick nimmt, entstehen für Kund*innen neue Perspektiven für ihr Unternehmen.

In den letzten 15 Jahren durfte Hannah Lux als Pionierin im Wirkungs-Entrepreneurship Sektor im Aufbau verschiedener Organisationen und Ökosysteme erste Reihe Fuß-frei erleben, wie schwierig und auch schmerzvoll tiefgreifende organisationale Veränderung sein kann. Als Brückenbauerin mit dem Blick auf das große Ganze und großer Achtung vor jedem einzelnen Menschen, begleitet sie Organisationen am Weg in Richtung sozialer, ökologischer und ökonomischer Balance.

Details zu den Expert*innen bei Trainconsulting finden Sie unter www.trainconsulting.eu

 

Für Lehrgang "Changemaker*in für TIROL 2050 energieautonom" bewerben

Die Anmeldefrist endet am 20. Juli 2024.

Jetzt bewerben